Hilfe für schwangere Frauen
 

Das ungeborene Kind
 

Thematik
 

Information
 

Nachdenkliches
 

Aktionen
 





Alle Umfragen


Alle bisherigen Umfragen zum Thema Abtreibung. Es kann jederzeit abgestimmt werden. Die Aktuelle Umfrage finden Sie auf der Startseite.




1. Umfrage - 01/1999:
Finden Sie es gut, dass die Abtreibungspille "Mifegyne" vor kurzem auch in Deutschland eingeführt wurde?

A) Ja
B) Nein
C) keine Meinung
Aktueller Zwischenstand:
A:23.82%
B:68.88%
C:7.3%
6764 haben bisher abgestimmt!


2. Umfrage - 01/2000:
Wie stehen Sie generell zur Abtreibung?

A) Generell nein.
B) Nur in Extremfällen (Vergewaltigung, Leben der Mutter in Gefahr).
C) Nur in Extremfällen oder wenn eine Behinderung des Kindes abzusehen ist.
D) Wie die momentane gesetzliche Lage (also nur mit Beratungsschein).
E) Allein eine Sache der Frau, wo keiner reinreden darf.
Aktueller Zwischenstand:
A:35.22%
B:26.53%
C:9.54%
D:4.31%
E:24.4%
6570 haben bisher abgestimmt!


3. Umfrage - 02/2000:
Weshalb besuchen Sie
www.pro-leben.de?

A) Allgemeine Information
B) Infomaterial für Arbeitsgruppen, Schule o.a. beschaffen
C) Ich bzw. Partner ist unglücklich schwanger
D) Ich habe eine Abtreibung hinter mir
E) Sonstiger Grund
Aktueller Zwischenstand:
A:31.28%
B:39.93%
C:7.13%
D:7.47%
E:14.19%
5873 haben bisher abgestimmt!


4. Umfrage - 01/2001:
Finden Sie es gut, dass die kath. Kirche zwar weiter schwangere Frauen berät, aber keinen Beratungsschein mehr ausstellt?

A) Ja, die Kirche kann sich nicht am Töten von menschlichem Leben beteiligen
B) Nein, so erreicht die Kirche die schwangeren Frauen nicht mehr
C) Ich kann mich nicht festlegen
Aktueller Zwischenstand:
A:44.79%
B:43.56%
C:11.65%
4307 haben bisher abgestimmt!


5. Umfrage - 02/2001
Wie stehen Sie zur embryonalen Stammzellenforschung?

A) Bin dagegen, menschliches Leben in Form des Embryos wird entwertet
B) Bin dafür, es dient zur Erforschung und Heilung unheilbarer Krankheiten.
C) Ich kann mich nicht festlegen
Aktueller Zwischenstand:
A:61.65%
B:19.21%
C:19.14%
3883 haben bisher abgestimmt!

6. Umfrage - 01/2002:
Welchen direkten Kontakt hatten Sie bisher zu Abtreibungen?

A) Habe selbst schon abgetrieben.
B) Meine Partnerin hat abgetrieben.
C) Verwandte/Kinder von mir haben abgetrieben.
D) Bekannte/Freunde von mir haben abgetrieben.
E) Hatte noch keinen direkten Kontakt mit einer Abtreibung.
Aktueller Zwischenstand:
A:15.03%
B:2.82%
C:6.68%
D:22.26%
E:53.21%
3940 haben bisher abgestimmt!

7. Umfrage - 02/2002:
Finden Sie es ok, dass Ungeborene, die behindert zur Welt kommen könnten, bis kurz vor der Geburt abgetrieben werden dürfen(wie in der BRD möglich)?

A) Ja, es ist für alle das Beste. Man sollte diesem Kind das Leben ersparen und auf das nächste Gesunde warten.
B) Nein, event. Behinderte dürften, gleichsam wie gesunde Ungeborene auch, bis max. zur 12.Woche abgetrieben werden.
C) Nein, ich bin eigentlich generell gegen eine derartige Untersuchung. Man sollte es nehmen wie es kommt.
Aktueller Zwischenstand:
A:22.39%
B:23.98%
C:53.63%
3515 haben bisher abgestimmt!


8. Umfrage - 01/2003:
Wie stehen Sie allgemein zu kriegerischen Auseinandersetzungen?

A) Krieg ist durchaus eine legitime Lösung um Konflikte zu lösen.
B) Ist nur dann vertretbar, wenn es keinen diplomatischen Ausweg mehr gibt und dadurch größeres Leid verhindert werden kann
C) Nein, ich bin Pazifist und lehne jede Art von Gewalt ab.
Aktueller Zwischenstand:
A:5.43%
B:50.38%
C:44.19%
2652 haben bisher abgestimmt!


9. Umfrage - 01/2004:
Finden Sie es ok, dass auf dieser Website Fotografien von zerstückelten abgetriebenen Ungeborenen zu sehen sind?

A) Ja, es ist nun einmal die Realität. Man muss doch deutlich aufzeigen,dass ein echter kleiner Mensch vernichtet wird. Eventuell rettet dies andere Ungeborene.
B) Nein, es ist einfach geschmacklos und zerstört die Würde der abgetriebenen Ungeborenen. Man stellt ja auch keine Leichen zur Schau.
C) Ich kann mich nicht eindeutig festlegen.
Aktueller Zwischenstand:
A:71.95%
B:23.21%
C:4.84%
3447 haben bisher abgestimmt!


10. Umfrage - 02/2004:
Wann beginnt für Sie das Leben eines Menschen - ab welchem Zeitpunkt gilt der Mensch als Mensch?

A) Ab der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle.
B) Nach der Einnistung der befruchteten Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut (ca.14. Tag).
C) Nach dem 3.Monat (Abtreibungsgrenze).
D) Sobald das Gehirn zu einem gewissen Grad entwickelt ist.
E) Ab der Geburt.
Aktueller Zwischenstand:
A:67.54%
B:13.37%
C:4.98%
D:5.89%
E:8.22%
3956 haben bisher abgestimmt!


11. Umfrage - 2005:
Was halten Sie generell von einer Adoption als Alternative zu einem Schwangerschaftsabbruch?

A) Eine Adoption ist sowohl für jedes adoptierte Kind, als auch für die Mutter eine schwere psychische Belastung. So etwas sollte man keinem Menschen zumuten.
B) Ist auf jeden Fall besser als eine Abtreibung. Unzählige Pflegefamilien warten vergebens auf ein Kind zum adoptieren.
C) Dies kann man nicht pauschal sagen. Es kommt ganz auf den Einzelfall an.
Aktueller Zwischenstand:
A:8.83%
B:69.71%
C:21.46%
5094 haben bisher abgestimmt!


12. Umfrage - 2006:
Ist die Einstellung, sich für ein Verbot der Abtreibung auszusprechen und sich für das ungeborene Leben einzusetzen, "frauenfeindlich"?

A) Ja, Abtreibung ist reine Frauensache und geht sonst niemandem etwas an. Schon gar keinem Mann, der sich niemals in diese Situation versetzen kann.
B) Nein, das Kind gehört niemandem und somit ist Abtreibung keine Privatsache. Abtreibung liegt nicht in der Natur der Frau. Zudem ist bei jeder 2.Abtreibung das Opfer weiblich.
C) Teil, teils. Von beidem etwas.
Aktueller Zwischenstand:
A:34.62%
B:50.21%
C:15.17%
5353 haben bisher abgestimmt!


13. Umfrage - 2007:
Wie stehen Sie der aktiven Euthansie gegenüber, die z.B. in den Niederlanden straffrei gestellt ist? (Direkte Lebensbeendende Maßnahmen)

A) Finde ich ok, wenn dies der Wille des Sterbenden ist.
B) Bin dagegen: Wo das Weiterleben nur eine von 2 Optionen ist, könnte jeder rechenschaftspflichtig werden, der anderen die Last seines Weiterlebens aufbürdet.
C) Teil, teils. Von beidem etwas.
Aktueller Zwischenstand:
A:57.07%
B:29.6%
C:13.33%
3301 haben bisher abgestimmt!


14. Umfrage - 2008:
Hat der Vater bei einer geplanten Abtreibung ein Mitspracherecht?

A) Nein, die Entscheidung das Kind abtreiben zu lassen oder auszutragen ist einzig alleine Sache der Mutter.
B) Der Vater muß auf jeden Fall in die Entscheidung eingebunden werden. Es ist schließlich auch sein Kind.
C) Teil, teils. Von beidem etwas.
Aktueller Zwischenstand:
A:24.34%
B:62.47%
C:13.19%
3549 haben bisher abgestimmt!


15. Umfrage - 2009+2010:
Stellen Sie sich vor, Sie haben soeben erfahren dass vor langer Zeit ein Geschwisterchen von Ihnen abgetrieben wurde. Wie würden Sie reagieren?

A) Ich wäre geschockt.
B) Naja, Geschwisterchen kann man das nicht nennen... Wäre für mich kein Problem.
C) Keine Ahnung, wie ich reagieren würde.
Aktueller Zwischenstand:
A:50.9%
B:36.89%
C:12.21%
4603 haben bisher abgestimmt!


16. Umfrage - 2011:
Finden Sie es in Ordnung, dass die BRD ca. 90% aller Abtreibungen finanziert (Weitere Infos)?

A) Es ist es absurd, dass der Staat die negative Bevölkerungsentwicklung und den damit drohenden Kollaps der Sozialsysteme selbst aktiv unterstützt. Aufgabe des Staates wäre es Rahmenbedingungen für die Bereitschaft zum Kinderkriegen zu schaffen.
B) Ja, finde ich in Ordnung. Das gehört zur sozialen Unterstützung dazu.
C) Ich kann mich nicht festlegen.
Aktueller Zwischenstand:
A:25.85%
B:71.93%
C:2.22%
3865 haben bisher abgestimmt!


17. Umfrage - 2012+2013:
Ungeborene sind ab der Zeugung in Deutschland als Erben einsetzbar und gelten im juristischen Sinne als vollwertiger Mensch. Ist das für Sie ein Widerspruch zur Abtreibungsregelung?

A) Ja. Hier zeigt sich, dass auch schon ein Ungeborener Mensch diverse Rechte besitzt.
B) Nein, dies ist für mich kein Widerspruch.
C) Hmm, schwer zu beantworten.
Aktueller Zwischenstand:
A:20.68%
B:77.78%
C:1.54%
3056 haben bisher abgestimmt!




 

 















 
 
pro-leben.de auf facebook:  




© 1999-2017 by www.pro-leben.de  
Impressum